Kein Holzbelag als Balkonboden

Martin Beyer
27.07.2020 09:49:00 Comment(s)

Warum empfiehlst du keinen Holzbelag als Balkonboden?

Ich liebe Holz, lebe selber in einem von mir selbst entworfenen und geplanten Holzhaus und finde, ich liebe es barfuß über unser Parkett zu laufen und ich bin der Meinung, dass Holz einer der genialsten Baustoffe überhaupt ist, den man als Bauherr oder Heimwerker verarbeiten kann. 


Holz ist hart, weich, schwer, leicht, schwarz, weiß,... Holz ist absolut vielfältig und jedes schöne Stück Holz kann uns eine Geschichte erzählen. 




Aber bitte lasst die Hände weg von Holz als Balkonboden, wenn ihr nicht bereit seid

  • das Holz regelmäßig zu pflegen
  • Flecken und Ausbleichungen zu ertragen 
  • tropfende und nicht dichte Balkone zu akzeptieren 
  • und euch im Klaren darüber zu sein, dass Holz nach 7-15 Jahren einfach kaputt geht. 

Das stimmt nicht, höre ich jetzt schon sagen, denn unser Bangkirai- Holzbelag auf den Balkon hält schon seit...

STOPPP! 
Bangkirai ist ein Tropenholz und hat als Totenholz auf unseren Balkonen nichts zu suchen. 
Lebensraum zerstören, damit wir es auf unseren Balkonen verbauen, kommt für mich nicht in Frage. Daher werde ich es weder empfehlen, noch irgendwann verbauen ! Es gibt bessere Alternativen, die dazu auch noch noch langlebiger sind. 

Deshalb empfehlen wir kein Balkonbeläge aus Holz. 
Schau dir dazu auch gerne das Video an :
Langlebige und alternative Balkonböden kennen lernen.